Sprechzeiten heute: 9.00 – 12.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr

Sie sind hier

Man unterscheidet das zentrale, vom zentralen Nervensystem ausgehende Schlafapnoe-Syndrom vom sehr viel häufigeren obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom (OSAS). Beim OSAS kommt es zu einem starken Erschlaffen der Muskulatur der oberen Atemwege mit 
einem Kollaps der Atemstrombahn. 

Die mitunter länger als 1 Minute andauernden Atemaussetzer führen zu einer Verminderung der Sauerstoffsättigung im Blut mit nachfolgender Beschleunigung der Pulsfrequenz und Anstieg des Blutdruckes. Durch Anstieg des CO2-Gehaltes im Blut kommt es zu einer Weckreaktion des Körpers, wodurch die Atmung wieder einsetzt.

Die Atemaussetzer und die Weckreaktion werden nicht wahrgenommen. Die ständige Unterbrechung der Tiefschlafphasen führt zu einer fehlenden Erholung im Schlaf mit Tagesmüdigkeit, Reizbarkeit, Konzentrationsstörungen etc. Auf organischer Ebene kann es zu Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauferkrankungen kommen. 

Die Diagnose kann in unserer Praxis mittels Polygrafie gestellt werden. Dazu erhält der Patient ein Gerät angelegt, das über Nacht mit nach Hause genommen wird und während des Schlafens die Sauerstoffsättigung, den Atemstrom, den Puls, die Bauch und Brustkorbbewegungen sowie die Schnarch-Intensität misst.

Sind die Messungen auffällig, muss eine weitere Abklärung mittels Polysomnografie in einem Schlaflabor erfolgen. Die ambulante Durchführung einer Polygrafie ist die Voraussetzung für die Überweisung an ein Schlaflabor.
 
  • Betrifft bis zu 4% der deutschen Bevölkerung.
  • Schlafapnoe birgt ein hohes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen.
  • Wir führen Schlafapnoe-Screening durch (Polygrafie)
Mann mit schwarzer Brille und weißem Oberteil

Ihr Fachmann bei Schlafapnoe-Syndrom:

Dr. med. Sebastian Volkmann

Telefon: 02335-2123

Zurück zur Übersicht von Stress und Schlaf

Kontakt / Anfahrt

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Jörg Woeste
Dr. med. Sebastian Volkmann

Kaiserstraße 199
58300 Wetter (Ruhr)

Telefon
02335-2122
02335-2123
Fax
02335-2528

Sprechzeiten

Montag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Dienstag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Mittwoch
9.00-12.00 Uhr
Donnerstag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Freitag
8.00-13.00 Uhr

Darüber hinaus Termine nach Vereinbarung.

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117

Diese Verbandsmitgliedschaften und Qualitätsauszeichnungen unterstreichen den hohen Behandlungsstandard unserer Praxis:

  • Ärztliche Qualitätsgemeinschaft EN-Mitte GmbH
  • Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e.V.
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft
  • KV-Praxis KPQM Qualitätsmanagement
  • Venen Kompetenz-Zentrum
  • Kompetenznetz Darmerkrankungen