Sprechzeiten heute: 9.00 – 12.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr

Sie sind hier

Manche Patienten bemerken eine auffallende Vergesslichkeit an sich selbst. Bei anderen fällt dies vor allem Familienangehörigen oder dem Partner auf.

Den eigenen Verdacht auf eine Demenz gegenüber dem Arzt zu äußern, bedarf sehr viel Mutes. Oft hilft es, wenn wir Ärzte dieses Thema zuerst ansprechen oder bereits seit Jahren ein gutes Vertrauensverhältnis zu uns besteht. Nicht selten fällt einem Teammitglied unserer Praxis solch eine Veränderung auf, da auch unsere medizinischen Fachangestellten ein langjähriges Vertrauensverhältnis zu den Patienten haben.

Besteht der Verdacht auf eine Demenz, führen wir zunächst einige einfache Bluttests durch. Andere Erkrankungen, die auch zu Vergesslichkeit und Erinnerungslücken führen, müssen zunächst ausgeschlossen werden.

Danach machen wir mit dem Patienten einen einfachen Demenztest sowie einen kurzen Test in Bezug auf eine Depression. Es hilft dabei, dass er uns als Ärzte meist schon lange kennt und wir eine trotz allem entspannte Atmosphäre herzustellen verstehen.

Besteht dann wirklich der ernsthafte Verdacht auf eine Demenz,  überweisen wir den Patienten an eine hochspezialisierte neurologische Klinik in der Nähe. Dort werden weitergehend genauere Tests durchführt. Mit dieser Klinik arbeiten wir seit langem vertrauensvoll zusammen. Wichtig ist nicht nur eine Demenz sicher nachzuweisen, sondern auch zu klären, um welche Form von Demenz es sich handelt.

Leider gibt es kein Heilmittel gegen Demenz. Bei der häufigsten Form, der Alzheimer-Demenz, ist  lediglich möglich, das Fortschreiten der Symptome für einige Zeit zu verlangsamen.

Besonders wichtig ist, den Patienten in seinen Ängsten von Anfang an zu begleiten. Auch dessen Angehörige haben viele Fragen und angstvolle Sorgen, die wir nicht außer Acht lassen.

Im weiteren Verlauf der Krankheit sind wir immer wieder Ansprechpartner für alle die Versorgung betreffenden Fragen. Sofern ab einem gewissen Punkt zuhause eine pflegerische Unterstützung notwendig ist, wird diese von uns organisiert und koordiniert. Nicht selten werden die schwer erkrankten  Patienten dann vom Arzt und unserer EVA (entlastende Versorgungsassistentin) daheim oder im Pflegeheim besucht.
  • keine Angst, sprechen Sie uns an
  • einfach bei uns testen
  • gemeinsam schaffen wir das

Fragen Sie den Fachmann:

Dr. med. Jörg Woeste

Telefon: 02335-2122

Zurück zur Übersicht von Kopf und Hals

Kontakt / Anfahrt

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Jörg Woeste
Dr. med. Sebastian Volkmann

Kaiserstraße 199
58300 Wetter (Ruhr)

Telefon
02335-2122
02335-2123
Fax
02335-2528

Sprechzeiten

Montag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Dienstag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Mittwoch
9.00-12.00 Uhr
Donnerstag
9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Freitag
8.00-13.00 Uhr

Darüber hinaus Termine nach Vereinbarung.

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117

Diese Verbandsmitgliedschaften und Qualitätsauszeichnungen unterstreichen den hohen Behandlungsstandard unserer Praxis:

  • Ärztliche Qualitätsgemeinschaft EN-Mitte GmbH
  • Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e.V.
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft
  • KV-Praxis KPQM Qualitätsmanagement
  • Venen Kompetenz-Zentrum
  • Kompetenznetz Darmerkrankungen